Bürger

Aktuelle Informationen zu COVID-19


Amtsblatt für den Landkreis Rosenheim vom 16.04.2021

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes;
Bekanntmachung des Überschreitens der Inzidenz von 100 wöchentlichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus
SARS-CoV-2 pro 100.000 Einwohner im Kreisgebiet

Bekanntmachung
Als zuständige Kreisverwaltungsbehörde gibt das Landratsamt Rosenheim hiermit einen tagesaktuellen Inzidenzwert von
127,8 wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Kreisgebiet des Landkreises
Rosenheim bekannt.

Aus diesem Wert ergeben sich für die folgende Kalenderwoche 16 (19.04. - 25.04.2021) folgende Rechtsfolgen:

1. Schulunterricht
In der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen
sowie in Abschlussklassen findet Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend
und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.
An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.

Wichtiger Hinweis:
Am Präsenzunterricht und an Präsenzphasen des Wechselunterrichts sowie an der Notbetreuung und Mittagsbetreuung
dürfen nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die zu Beginn des Schultages über ein schriftliches
oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentest in Bezug auf eine Infektion mit dem
Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen und auf Anforderung der Lehrkraft vorweisen oder in der Schule unter Aufsicht
einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende
Testung oder der in der Schule vorgenommene Selbsttest dürfen höchstens 24 Stunden vor dem Beginn des
jeweiligen Schultags vorgenommen worden sein.

2. Kinderbetreuung
Einrichtungen zur Kinderbetreuung sind grundsätzlich geschlossen. Es gelten die Regelungen zur Notbetreuung.

Begründung:
Tagesaktuell liegt die Inzidenzzahl an wöchentlichen Neuansteckungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 pro 100.000
Einwohner im Kreisgebiet des Landkreises Rosenheim bei 127,8 und damit über dem maßgeblichen Richtwert von 100.
Gemäß § 18 Abs. 1 Satz 4 der 12. BayIfSMV haben die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden jeweils am Freitag jeder
Woche die für den betreffenden Landkreis oder die kreisfreie Stadt maßgebliche Inzidenzeinstufung zu
veröffentlichen.

Die oben genannten Rechtsfolgen für den Schulunterricht und die Kinderbetreuungseinrichtungen ergeben sich aus § 18
Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 bzw. § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 der 12. BayIfSMV.
Landratsamt Rosenheim
Rosenheim, 16.04.2021
gez.
Mascher
Regierungsrätin

Allgemeinverfügung

Testzentrum in Feldkirchen-Westerham - auch online Termine

Die Sonnen-Apotheke hat die Initiative ergriffen, seit Anfang April ist das Corona-Testzentrum am Netz. Damit besteht für die Bürger jetzt täglich (bis auf Sonntag) die Möglichkeit, von geschultem Personal einen Corona-Schnelltest durchführen zu lassen, für den es eine offizielle Bescheinigung gibt.

Das neue Testzentrum befindet sich in der ehemaligen Laurentius-Apotheke in der Glonner Straße 2 in Feldkirchen es hat täglich – außer sonntags – von 9.00-12.00 Uhr und von 16.00-19.00 Uhr geöffnet!

Testen lassen kann sich hier jeder Bundesbürger – ganz egal, wo er seinen Wohnsitz hat. Wichtig ist es, vorher unter der Nummer 0170/341 45 11 einen Termin zu vereinbaren, damit Abstände gewahrt und Hygieneregeln eingehalten werden können.

Wer einen Termin braucht, kann diesen ab sofort auch online buchen: https://schnelltest.apomondo.online

Bitte bringen Sie zum Test Ihren Personalausweis und die Gesundheitskarte mit. Wichtig ist, dass eine halbe Stunde vor dem Test nichts mehr gegessen wird.

Eingerichtet wurde das Testzentrum auf Initiative der Sonnen-Apotheke in Westerham. Apotheken sind vom Gesundheitsamt dazu autorisiert, ein Testzentrum zu betreiben. Einen Test pro Woche erhält jeder Bürger kostenlos. Wer zusätzliche Tests benötigt, zahlt dafür 30 Euro. Im Preis enthalten sind neben dem Test durch geschultes Personal auch die Beratung und Datenerfassung, die Informationen an das Gesundheitsamt sowie ein anerkannter Beleg über das Testergebnis. Das Angebot können nur Bürger wahrnehmen, die keine Krankheitssymptome aufweisen und keinen Kontakt zu Covid-19-Infizierten hatten. Zu Beginn der Testung wird mit einem kontaktlosen Stirnthermometer die Körpertemperatur gemessen, um Fieber auszuschließen.

„Wir haben uns für Spucktests entschieden, die sind angenehmer. Zudem können wir dadurch Abstand zu den Testpersonen halten“, so die Filialleiterin der Sonnen-Apotheke Sabine a Wengen-Gebhard. Bei einem negativen Testergebnis wird den Bürgern ein entsprechendes Zeugnis ausgestellt. Bei einem positiven Befund werden die Betroffenen zum Arzt geschickt und der Fall wird dem Gesundheitsamt gemeldet.

Wir bedanken uns beim Initiator Sonnen-Apotheke für diesen Service für die Bürger. Die Apotheke musste dafür in Vorleistung gehen, die Räume anmieten und sechs Mitarbeiter einstellen und schulen. Eine ausgebildete Apothekerin leitet das Testzentrum. Die Kassenärztliche Vereinigung übernimmt die Kosten für die Schnelltests und vergütet die Leistung mit einer Aufwandsentschädigung.

Der kostenlose Bürgertest ist ein enorm wichtiger Faktor im Kampf gegen die Pandemie! Durch die Nutzung dieses Angebotes kann jeder einzelne seinen Beitrag leisten.

 

 

Testzentren im Mangfalltal:

Testzentrum der Sonnenapotheke Feldkirchen-Westerham, Spucktest:
Das neue Testzentrum befindet sich in der ehemaligen Laurentius-Apotheke in der Glonner Straße 2 in Feldkirchen es hat täglich – außer sonntags – von 9-12 Uhr und von 16-19 Uhr geöffnet.

Anmeldung hier

Sebastian Apotheke Gewerbepark Bruckmühl, Spucktest:
https://www.apothekebruckmuehl.de/


BRK Testzentren in Bruckmühl und Bad Aibling, Nasenabstrich:
https://www.brk-rosenheim.de/aktuell/themenseiten/coronatestung.html

Seit 22.03.2021 sind folgende Standorte eingerichtet: zur Anmeldung

Bad Endorf, Haus des Gastes, 83093 Bad Endorf, Bahnhofstr. 11
Bruckmühl, Rotkreuz-Haus, 83052 Bruckmühl, Dr.-Wilhelm-Glasser-Weg 2
Raubling, Rotkreuz-Haus, 83064 Raubling, Poststr. 10
Kiefersfelden, Rotkreuz-Haus, 83088 Kiefersfelden, Thierseestr. 7
Rosenheim, BRK-Kreisgeschäftsstelle, 83022 Rosenheim, Tegernseestr. 5

Öffnungszeiten für alle Teststationen: Täglich von 11 bis 15 Uhr und von 16 bis 19 Uhr

BRK gemeinsam mit lokalen Partnern

Bad Aibling, Bahnhofsgebäude, 83043 Bad Aibling, Bahnhofstplatz 40

 

Was gilt wann? Ein Überblick: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

Corona Überblick

12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Stand 05.03.2021

Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnungvom 12. Februar 2021

pdf zum download

Unterstützen bei Registrierung und Terminvereinbarung für eine Corona-Schutzimpfung

Wenn Sie Unterstützung bei der Online-Registrierung für die Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung brauchen, hilft Ihnen gerne die Servicestelle des Sozialen Netzwerkes. Wenn Sie sich noch nicht in der aktuellen Prioritätengruppe für die Corona-Schutzimpfung befinden, können Sie sich für einen Impftermin beim Bayerischen Impfzentrum vormerken lassen. "Sobald Termine verfügbar sind und die jeweilige Priorisierungsgruppe an der Reihe ist, werden die registrierten Personen benachrichtigt." (Info des Landkreises Rosenheim). Notwendig ist hier eine eigene E-Mail-Adresse. Auch bei der telefonischen Anmeldung beim zuständigen Impfzentrum hilft die Servicestelle des Sozialen Netzwerks unter der Telefonnummer 08063 9729474.

Hier gelangen Sie direkt zur Impfregistrierung https://impfzentren.bayern/citizen/

 

 

 

 

Corona-Hotline hat eine neue Telefonnummer

Die gemeinsame Corona-Hotline von Stadt und Landkreis Rosenheim ist ab sofort unter der neuen Telefonnummer 08031 581 69 66 66 erreichbar.
In den vergangenen Wochen war die Corona-Hotline in Räumlichkeiten der Stadt Rosenheim angesiedelt. Da diese Räume anderweitig benötigt werden, zieht die Corona-Hotline in Räume des Rosenheimer Landratsamtes um. Damit änderte sich auch die Telefonnummer. Die Mitarbeiter stehen

Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie
Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 16.00 Uhr

für Fragen zur Verfügung. Bei der Corona-Hotline können Fragen rund um das Coronavirus gestellt werden. Das können Fragen sein, die sich mit der Rückkehr aus einem Risikogebiet befassen, zum PCR-Test oder auch zu Quarantänemaßnahmen.

Hilfestellungen bei der Registrierung für eine Impfung sind hier nicht möglich!

Diese Hilfestellungen bietet die Impfhotline unter der Nummer 08031 365 8899 an. Die Mitarbeiter dort sind

Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr sowie
Samstag von 8.00 bis 12.00 Uhr erreichbar.

 

 

Informationen zur Corona Pandemie - Bericht aus der Kabinettssitzung

Pressemitteilung der Bayrischen Staatskanzelei

Auszug:

Verlängerung 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Die derzeit in Bayern geltende 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie die Einreisequarantäneverordnung werden dementsprechend über den 31. Januar 2021 hinaus bis zum Ablauf des 14. Februar 2021 verlängert.

Verordnung zur Änderung der 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Verordnung zur Änderung der 11. BayIfSMV vom 08.01.2021

Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Ollinger Str. 10 | 83620 Feldkirchen-Westerham
Telefon: 08063 / 9703-0 | Fax: 08063 / 9703-198 | E-Mail schreiben
Hilfe | Impressum | Datenschutzerklärung