Auftaktveranstaltung ISEK im Kultur- und Sportzentrum am 28.03.2022

1.jpg
Ein ISEK schafft konkrete, langfristig wirksame und vor allem lokal abgestimmte Lösungen für eine Vielzahl von Herausforderungen und Aufgabengebieten wie zum Beispiel städtebauliche, funktionale oder sozialräumliche Defizite und Anpassungserfordernisse. Ein ISEK zeigt diese Problembereiche für einen konkreten Teilraum auf und bearbeitet sie ergebnisorientiert. Dabei berücksichtigt es regionale und gesamtstädtische Rahmenbedingungen.
Die Bürger*innen von Feldkirchen-Westerham können sich an der Entwicklung des ISEK beteiligen. Erfahren Sie hier mehr über die bisherige Veranstaltung und die nächste Gelegenheit, zum ISEK beizutragen.

Nach der Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister Hans Schaberl, stellte Sonja Rube von USP-Projekte in München sich und ihre Mitarbeiter des Planungsbüros vor.
Danach erläuterte Frau Rube den Anlass, den Ablauf und den Umfang eines ISEK. Auch integriertes städtebauliches Entwicklungs- oder Erneuerungskonzept genannt.  

Nach dieser Einführung in das Thema ISEK waren die Teilnehmer aufgerufen, die Stärken und Schwächen der Gemeinde Feldkirchen zu identifizieren, diese auf Kärtchen zu schreiben und an Thementafeln zu befestigen.

2 

Die Thementafeln waren untergliedert in verschiedene Kategorien:
Was gefällt Ihnen an Ihrem Ort? Was stört Sie? Was ist einzigartig an Feldkirchen-Westerham? Nennen Sie eine Sache die Sie ändern würden, wenn Sie Bürgermeister*in wären.
Unterstützt wurden die Bürger*innen an den Stationen dabei von den Mitarbeiter*innen der Planungsbüros und der Gemeinde. Währenddessen kam es zum angeregten Austausch und Diskussionen zwischen den Beteiligten.
Als größter Störfaktor wurde beispielsweise immer wieder der Verkehr/Stau genannt. Den größten Gefallen finden die Bürger an dem ländlichen Charakter und der Natur rund um Feldkirchen-Westerham.
Gefordert wurden auch immer wieder ein Schwimmbad bzw. ein Naturschwimmbad im Gemeindegebiet, sowie Wirtshäuser und deren Kultur zu fördern. 

3 4 5 6 7 8 

Markieren Sie Ihren Lieblingsplatz im Gemeindegebiet! Auch diesem Wunsch des Planungsbüros kamen die Bürger*innen nach:

9

Die erfassten Beiträge wurden dann von den Planern in einer kurzen Übersicht vorgestellt. Daher ist es ein wichtiger Baustein dass sich die Bürger*innen an dem Entwicklungskonzept beteiligen, denn wer kann den Planungsbüros mehr „Insiderinformationen“ geben, als die Bürger*innen der Gemeinde selbst.
Im Anschluss bekamen die Besucher der Auftaktveranstaltung eine weitere Aufgabe gestellt. Aufgeteilt in 10 Gruppen sollten Sie die Lebenssituation von verschiedenen Bürgern in Feldkirchen-Westerham im Jahr 2040, anhand eines beispielhaften Tagesablaufs, skizzieren.
Vom Rentnerehepaar, einem Singlemann welcher seine Mutter pflegt, einem Klimamanager, einer jungen Familie mit Kindern, bis hin zum selbstständigen Hühnerzüchter war alles dabei, was man sich an Lebenssituationen so vorstellen konnte.
Von den Arbeitsgruppen kamen sehr einfallsreiche Vorschläge für das Leben 2040 in Feldkirchen-Westerham. Bestimmende Themen waren hier sicher die Mobilität, Lebensmodelle in Mehrgenerationenhäusern und der Klimaschutz bzw. CO²-Neutralität. 

10 14 11 12  15

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden zum Abschluss kurz vorgestellt und bilden nunmehr die Basis für die weiteren Beratungen und Planungen, die das Büro USP gemeinsam mit der Gemeinde-verwaltung erstellen wird.
Die Bürger*innen der Gemeinde sollen im weiteren Verlauf des Prozesses eingebunden bleiben. So wird regelmäßig über den Fortgang des Verfahrens berichtet und es werden zu gegebener Zeit auch weitere öffentliche Informationsveranstaltungen stattfinden. Das Planungsbüro stellte eine solche Veranstaltung für den Sommer 2022 in Aussicht.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme und Unterstützung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungs-konzepts.

Ihre Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Ollinger Str. 10 | 83620 Feldkirchen-Westerham
Telefon: 08063 / 9703-0 | Fax: 08063 / 9703-198 | E-Mail schreiben
Hilfe | Impressum | Datenschutzerklärung