Bericht Bürgerbeteiligungsveranstaltung Vagen am 21.11.2022 im Rahmen des ISEK

1. Treffen der Bürger*innen vorrangig aus dem Ortsteil Vagen mit Bürgermeister, Vertretern der Planungsbüros und der Verwaltung

• Bürger*innen
• Ortsräte*innen
• Vertreter*innen der Vereine und Netzwerke

Es gab eine rege Beteiligung an der Veranstaltung, es waren circa 115 Bürger*innen anwesend. Zu 95% aus dem angesprochenen Ortsteil Vagen.

 Vagen ISEK 1

 

Direkt am Eingang durften die Bürger*innen auf einer großen Karte der Gemeinde ihren Lieblingsort markieren:

Vagen ISEK 2

Zu Beginn wurde durch die Planungsbüros nochmal kurz erläutert was ISEK ist und welches Ziel es verfolgt.

Anforderungen
Städtebauliches Erneuerungskonzept mit

• Bezug zur Gesamtentwicklung der Gemeinde
• Stärkung von Stadt- und Ortszentren als Ziel
• Festlegung Förderzweck und
• Schwerpunkte durch Satzung
• Abgrenzung Fördergebiet durch Satzung
• Aktualität
• Berücksichtigung des Klimaschutzes

Zuerst steht die ausführliche Analyse der Gegebenheiten in der Gemeinde, im Anschluss die Formulierung von Zielen, welche dann unter anderem durch Fördermittel umgesetzt werden sollen. Die Bewilligung vieler Fördermittel wird durch die Durchführung eines ISEK überhaupt erst ermöglicht.

Vagen ISEK 3 

 Vagen ISEK 4

 

Danach folgte der direkte Einstieg in den Workshop mit der ersten Frage an die Teilnehmer*innen:

 Vagen ISEK 5

 

Warum ist das Leben in Feldkirchen-Westerham richtig cool?

Die schriftlich formulierten Antworten lauteten wie folgt: (sortiert nach Häufigkeit)
• Vagen
• Vereine -> Gemeinschaft -> Zusammenhalt
• Heimat und Brauchtum
• Hohe Lebensqualität
• Natur -> Wanderwege -> Goldbach
• Vielen Antworten wurden aber auch nicht gegeben, da sich die Bürger hier eine direktere Ansprache in Bezug auf Vagen wünschten. Hier wurde vom Planungsbüro in Aussicht gestellt, dass dies im    Verlauf des Abends natürlich noch der Fall sein wird

Als nächste Aufgabe mussten die Teilnehmer*innen folgende Frage beantworten:

Was müssen wir in Feldkirchen-Westerham unbedingt verbessern?
• Verkehr
• Einzelhandel
• Bezahlbarer Wohnraum
• Ortsmitte
• Zuzug eindämmen
• 31x wurde die Antwort „fällt mir nichts ein“ gegeben

Vagen ISEK 6

Nun folgte der direkte Einstieg in den Workshop an den Stellwänden. Folgende Fragen/Themen durften von den Bürger*innen bearbeitet werden.

Vagen ISEK 7 

  

Was müssen wir in meinem Ortsteil unbedingt bewahren?

• Gemeinschaft/Vereine/Zusammenhalt
• Natur
• Dörfliche Struktur erhalten
• Brauchtum

 Vagen ISEK 8

  

Wenn ich es alleine entscheiden dürfte, würde ich in diesem Ortsteil unbedingt….. abschaffen…

• Übermäßige Bebauung
• Leerstand -> Wirt
• Sturköpfe-> alte Denkkultur
• Tempo 50 -> Verkehr
• Zugehörigkeit nach Feldkirchen-Westerham-> Eingemeindung nach Bruckmühl
• Hausdächer ohne Dachüberstand

 Vagen ISEK 9

 

 Wenn ich mir die Entwicklung in diesem Ortsteil so ansehe, macht mir am meisten Sorgen…

• Kein Wirtshaus -> Leerstand allgemein
• Nahversorgung -> Einzelhandel
• Bezahlbarer Wohnraum -> Grundstückspreise
• Kindergarten

 Vagen ISEK 10

 

Wenn ich Ortsvorsteher*in in diesem Ortsteil wäre und dürfte nur eine Sache ändern, würde ich…..

• Verkehr beruhigen
• Gestaltungssatzung
• 3. Fußballplatz
• Turnhalle und Halle für Vereine
• Baukultur
• Kein Gewerbegebiet
• Mehr Baugrund für Einheimische
• Mehr Fuß- und Radwege
• Sichere Querungshilfe für die Hauptstraße
• Straßenbeleuchtung mit Bewegungsmelder
• Energieautark
• Bezahlbaren Wohnraum schaffen

Vagen ISEK 11 

 

Nach einer kurzen Pause durften die Teilnehmer*innen sich folgender Fragestellung widmen:

Feldkirchen-Westerham 2040 –
Was hat sich in meinem Ortsteil verändert, wenn wir alles richtig gemacht haben?
Wie sieht das Leben im Jahr 2040 in Vagen aus?

Die Anwesenden wurden in Gruppen aufgeteilt und haben folgende Zukunftsbilder erarbeitet:

Vagen ISEK 12 

 

Vagen ISEK 13 

 

 Vagen ISEK 14

 

 Vagen ISEK 15

 

 Vagen ISEK 16

Vagen ISEK 17

 Vagen ISEK 18

 

 Vagen ISEK 19

 

 Vagen ISEK 20

Vagen ISEK 21

  

Ausblick/was passiert im Rahmen des ISEK als nächstes:

• Klausurtagung Gemeinderat, Planungsbüros und Vertreter der Verwaltung Ende November
• Formulierung von Zielen und Maßnahmen
• Weitere Formate zur Bürgerbeteiligung im Jahr 2023

Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Ollinger Str. 10 | 83620 Feldkirchen-Westerham
Telefon: 08063 / 9703-0 | Fax: 08063 / 9703-198 | E-Mail schreiben
Hilfe | Impressum | Datenschutzerklärung