Gemeinde

Aktuelles aus der Gemeinde

„Freundschaftsfest“ zum 40 jährigen Jubiläum unserer Städtepartnerschaft mit JallaisAm Kreisel Jallais

Vom 8.5. bis 12.5.2025 durften wir das besondere Jubiläum unserer Städtepartnerschaft in Frankreich feiern. Dafür besuchte eine Reisegruppe mit rund 50 Teilnehmern die französische Partnergemeinde Jallais. Neben Bürgermeister Johannes Zistl waren die Gemeinderäte Georg Meixner und Anton Kammerloher, ca. 20 Mitglieder der Trachtenjugend aus Vagen und Westerham, die „Vonga Vierer Blosn“, Mitglieder unseres Organisationskomitees und interessierte Gemeindebürgerinnen und -bürger nach Frankreich gereist. Die Reiseteilnehmer erwartete ein vielseitiges und interessantes Programm – eine intensive Zeit bei Freunden.
Um die ca. 20 stündige Hinfahrt so angenehm wie möglich zu machen, wurde in der schönen Stadt Chartres ein Zwischenstopp gemacht. Dort konnte die besondere Kathedrale mit der Tunika der Jungfrau Maria besichtigt und das französische Flair genossen werden. Nach ein paar schönen Stunden in der Stadt ging es weiter nach Jallais.
Dort angekommen erwarteten uns bereits das „halbe Dorf“ einschließlich Bürgermeisterin Annick Braud sowie der Sprecher des französischen Organisationsteams und Mitgründer der Städtepartnerschaft Rene Bidet mit allen Gastfamilien. Den weiteren Abend verbrachten alle in den Familien und man konnte sich bei köstlicher Bewirtung von der Reise erholen. Google-Übersetzer sei Dank, war die Verständigung hier meist problemlos möglich und es wurde viel gelacht.

Am nächsten 2. Tag führte uns ein Ausflug nach Nantes. In einer Führung erkundeten wir die schöne Stadt, das Schloss und es gab einen großen Freizeitpark mit „Maschinen-Tieren“. Das Highlight war ein riesiger Elefant der über das Gelände streifte und auf dem gleichzeitig ca. 60 Personen „reiten“ konnten. Mit einem Wasserstrahl aus seinem Rüssel „duschte“ er den ein oder anderen Gast – so auch Gemeinderat Anton Kammerloher. Natürlich durfte auch ein Besuch in einem der vielen Bars und Cafes nicht fehlen.
Zurück in Jallais besichtigte die Reisegruppe das „Museum Prestige et Collection“. Diese private Fahrzeugsammlung mit rund 100 speziellen Autos verschiedenster Marken ließen die Augen glänzen und es durfte probegesessen werden. Der Eigentümer erklärte, er habe sich alle Fahrzeuge angeschafft, die er selbst gerne fahren möchte. Gegen Entgelt darf man jedes von Ihnen auch fahren, was wir aber unter anderem wegen dem Besuch der Bars in Nantes nicht getan haben.
Den Abend ließen wir mit einem „Apero“ in der Ausstellung und später in den Gärten der Gastfamilien ausklingen. Zeit für tiefe Einblicke in das französische Leben und die französische Küche.

Unser 3. Tag, der Samstag, stand ganz im Zeichen der 40jährigen Partnerschaft. Die Jallaisiens haben sich ein beeindruckendes ganztägiges Programm für und mit uns ausgedacht. Wir fühlten uns überall und aufs herzlichste willkommen. Damit die Senioren des Dorfes etwas von unserem Besuch haben, erfolgte, bei herrlichem Sonnenschein, der erste Auftritt der Vonga Vierer Blosn und unserer Trachtler am Altenheim in Jallais. Alt und Jung waren begeistert von der 60 minütigen „tradition bavaroise“ und die Bewohner des Altenheimes freuten sich sichtlich über diese schöne Abwechslung.Musik Jallais

Nach einem Mittagessen trafen sich alle am sogenannten „Rond-Point de la BAVIERE“ (dem Bayern-Kreisel). Auf dem Kreisel wurden drei neue Metall-Skulpturen, die die Freundschaft zu Feldkirchen-Westerham symbolisieren und extra zum Jubiläum angefertigt und aufgestellt wurden, enthüllt. Zu dem Akt, zu dem auch die örtliche Politprominenz zu Gast war, spielte die Vonga Vierer Blosn auf. In Zukunft werden durch die Skulpturen am Bayern-Kreisel in Jallais alle Besucher bereits bei der Einfahrt ins Dorf eindrucksvoll auf die langjährige Städtepartnerschaft hingewiesen. 

Ein kurzer Festmarsch brachte uns zur Schule in Jallais, wo wir im Schatten der Bäume dem Auftritt des Chors von Jallais, der mit seinen Liedern die Freundschaft unterstrich lauschen durften. Eine schöne Überraschung war dort auch der Auftritt der „Dance en Ligne“, also einer Line-Dance-Gruppe. Es dauerte nicht lange, bis sich Trachtlergruppe dieser tanzenden Schar anschloss und einige Zeit gemeinsam getanzt wurde.
Der Festmarsch ging nun weiter zum Festplatz am Rathaus. Dort erwartete die Gruppe eine Brotzeit mit mitgebrachtem Maxlrainer Bier aus dem Fassl, Radi-Brot und Leberkäse. Dazu spielte die Vonga Vierer Blosn und die Trachtengruppe tanzte zur Freude aller Besucher mehrfach auf der großen Bühne. Schließlich folgte die Übergabe unseres Gastgeschenkes, einen Tisch samt 2 Bänken mit einem Metallschild, das an diesen schönen Tag und die 40 jährige Freundschaft erinnert.

„Das Grundgestell unserer Bank ist aus Stahl und in etwa so wie die Beziehung zwischen Jallais und Feldkirchen-Westerham, langlebig, fest und stabil. Das Stahlgestell ist deshalb wie die Werte, die uns freundschaftlich miteinander verbinden. Nur ab und zu muss die Oberfläche neu lackiert werden. Damit das Gestell zu einer Bank, einem Ort zum Verweilen wird, benötigt es obendrauf das Holz. Das Holz symbolisiert die Menschen, ohne jene es diese Freundschaft, diese Beziehung nicht geben würde. Mit der Zeit nimmt das Holz, genau wie die Menschen eine schöne Patina an, es verwittert, es wird alt. Vielleicht muss die eine oder andere Leiste ausgetauscht werden, damit man sich gerne draufsetzt und damit die Bank stabil bleibt. Die Hölzer der Bank sind also nicht für die Ewigkeit, genau wie die Menschen. Damit die Freundschaft zwischen den Städten frisch bleibt, würden deshalb in etwa 25 Jahren die nächste Generation wieder mit frischem Holz kommen und die Bank neu herrichten – und damit auch unsere Partnerschaft auffrischen“ – so Bürgermeister Zistl in seiner Ansprache.

Der Bürgermeister betonte weiter: „Unsere ersten Kontakte gehen in die frühen 1970er Jahre zurück. Hubert Steffl und Rene Bidet haben Ihre persönliche Freundschaft langfristig auf beide Heimatorte ausgeweitet. Vor allem die Jugendgruppen haben mit ihren gegenseitigen Besuchen, dem Schüleraustausch den Grundstein für diese dann am 22. Juli 1984 offiziell beschlossene Partnerschaft gelegt. Die Partnerschaft ist somit genau so alt wie ich“, so der jetziger Bürgermeister. „Seitdem sind die Kontakte zwischen den beiden Gemeinden nicht mehr abgerissen und ständig engmaschiger geknüpft worden. Es entwickelte sich eine über Jahrzehnte andauernde, von vielen Begegnungen und wunderbaren unvergesslichen Festen begleitete Freundschaft, die weit über eine „Städtepartnerschaft“ hinausgeht. In beiden Orten wurden Symbole der gegenseitigen Freundschaft geschaffen. Bei euch das Feldkreuz, der Pavillon, der Maibaum, verschiedene Ruhebänke sowie der neue „Bayern-Kreisel“. Bei uns das „Jallais-Wegerl“ in Vagen, ein Brunnen, der Hahn vor dem Rathaus und einiges mehr. Noch in diesem Jahr sollen in Feldkirchen-Westerham weitere Zeichen der Verbundenheit geschaffen werden.“

Dem offiziellen Teil mit Austausch von persönlichen Geschenken an die Organisatoren folgte eine besondere Feier mit Auftritten der Trachtlergruppe, gemeinsamen Platteln und wechselnde musikalische Umrahmung durch die Vonga Vierer-Blosn und die Musikgruppe von Francois Barbin „Smile Quintet“ aus Jallais. Beide Musikgruppen beeindruckte uns mit ihrer Spielfreude und ihrem musikalischen Können. Schließlich wurde sogar gemeinsam musiziert – Franz Köll schnappte sich das riesige Sousaphon der Musikgruppe und Bandmitglieder aus Jallais spielten schließlich mit unserer Vonga-Vierer-Blosn einen Marsch. Das ist gelebte Gemeinschaft. Die Musiker nahmen dafür gleich die neue Bank-/Tischgarnitur in Beschlag und so wurde dieser „Treffpunkt“ musikalisch eingeweiht und bis spät in die Nacht ausgiebig getestet.

Am Sonntag (4. Tag) hatten die Jallaisiens noch eine besondere „Ceremonie“ vorbereitet. An der wunderschönen „la Grotte“, einer Grotte außerhalb des Dorfes an einem Bach gelegen in der eine Marienfigur, ein Altar und verschiedene Votivtafeln stehen, wurde ein „Gottesdienst der Freundschaft“ gefeiert. Die Zeremonie beinhaltete einen Rückblick auf die Jahrzehnte lang gelebte Partnerschaft, Momente der Brüderlichkeit im Hinblick auf Freundschaft und Frieden sowie einem Gedenken an die Verstorbenen. Der Erklärung der Symbolik der verschiedenen gegenseitigen Gastgeschenke folgte ein gemeinsamer Appell für den Frieden in der Welt.
Bevor die Reisegruppe dann die Heimreise antreten musste, ging es zurück zum Rathausplatz zu einem letzten „Aperitif“ vom „Comite d’Echanges“. Aus dem bekannten „Aperitif-Brunnen“ wurden für jeden ein „Abschlusstrunk“ gezapft. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit Köstlichkeiten vom Buffett mussten wir uns schließlich von unseren Gastfamilien und dem Organisationsteam aus Jallais verabschieden und wir starteten heimwärts.

Wir haben in diesen sehr intensiven Tagen in Jallais unsere Freundschaften intensiviert und neue sehr gute Freunde gewonnen - gerade in der heutigen krisengeschüttelten Welt eine großartige Entwicklung. Wir alle waren zutiefst beeindruckt von der überwältigenden Gastfreundschaft und der Herzlichkeit, mit der wir aufgenommen wurden.
An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich beim Austausch-Komitee bedanken. Ein besonderer Dank geht an Dominikus Speer für sein Engagement, die Vorbereitungen und seine spontane „Reiseleitung“. Ein großes Dankeschön geht auch an die mitgereiste „Vonga Vierer-Blosn“ sowie die Trachtler aus Vagen und Westerham, die mit ihren Auftritten alle begeistert haben. Und schließlich haben wir uns auch sehr gefreut, dass so viele Privatpersonen mit uns gereist sind, die sich bestimmt noch lange an diesen schönen Ausflug erinnern werden.
Wir freuen uns alle auf viele weitere Kontakte in dieser familiären Gemeinschaft und auf den Gegenbesuch im August zum Volksfest in Feldkirchen. An dem genauen Programm für die Gäste wird noch gearbeitet. Wem es möglich ist, hierfür Gäste aus Jallais aufzunehmen, darf sich gerne bei Brigitte Koehler-Blaha unter 08063 – 9703-121 melden. Trachtengruppe Jallais

 

Donnerstag, 23.Mai 2024

Fahrplanänderungen 27.05.-02.06.2024

Fahrplanänderungen vom 27.05.-02.06.2024 Auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim kommt es wegen…
Donnerstag, 23.Mai 2024

Bericht zur Verkehrsüberwachung 2023

Verkehrsüberwachung in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham im Jahr 2023 Feldkirchen-Westerham setzt seit 2011…
Mittwoch, 22.Mai 2024

Neue Vogelnestschaukel in Vagen

Neue Vogelnestschaukel an der Schule Vagen erfolgreich installiert Die bei der Spielplatzprüfung…
Dienstag, 21.Mai 2024

Abholung von Reisepässen & Personalausweisen

Alle bis einschließlich 11.04.2024 beantragten Reisepässe und Personalausweise liegen nun im Einwohnermeldeamt (EG…
Dienstag, 21.Mai 2024

Startschuss zum STADTRADELN

Gemeinsam in die Pedale treten: Feldkirchen-Westerham startet wieder beim STADTRADELN Auch in…
Freitag, 17.Mai 2024

Klimatipps - Reichtum in Gärten schaffen

Reichtum in Gärten schaffen Gärten können eine wichtige Rolle dabei spielen, den…
Donnerstag, 16.Mai 2024

Burschenfest in Höhenrain 22.-27.05.2024

Einladung zum Burschenfest in Höhenrain! Der Burschenverein Höhenrain lädt herzlich ein zum…
Donnerstag, 16.Mai 2024

Kindergärten von Sparkassenstiftung prämiert

Erfolg für Feldkirchen-Westerham: Vier Kindergärten unter den Gewinnern der Ausschreibung „Kindergarten –…
Mittwoch, 15.Mai 2024

"Freundschaftsfest" zum Jubiläum in Jallais

„Freundschaftsfest“ zum 40 jährigen Jubiläum unserer Städtepartnerschaft mit Jallais Vom 8.5. bis…
Mittwoch, 15.Mai 2024

Ordnungsamt informiert - Laden von E-Autos

E-Auto laden: Stromkabel über Gehweg zulässig? Immer mehr Menschen entscheiden sich beim…
Dienstag, 14.Mai 2024

Bayernweiter Lärmaktionsplan

Bayernweiter Lärmaktionsplan: Zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung startet! Die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung…
Montag, 13.Mai 2024

Fahrplanänderung 21.05.-24.05.2024

Fahrplanänderung 21.05.-24.05.2024 und 27.05.2024  
Freitag, 10.Mai 2024

Erweiterung Spielplatz am Lindenweg

Erweiterung des Spielplatzes in Feldkirchen-Westerham bringt Freude für Kinder In Feldkirchen-Westerham am…
Mittwoch, 08.Mai 2024

Startschuss für die Mangfalltal Energie

Saubere Energie für die Region: Startschuss für die Mangfalltal Energie Hoamat im…
Mittwoch, 08.Mai 2024

Windkraftanlage Riedholz

Windkraftanlage Riedholz: Nachhaltigkeit mit Bürgerbeteiligung Die geplante Errichtung der Windkraftanlage im Riedholz,…
Dienstag, 07.Mai 2024

Erfolgreiche IHK Jobfit Messe

Erfolgreiche IHK Jobfit Messe: Gemeinden präsentieren sich gemeinsam Am 4. Mai 2024…
Montag, 06.Mai 2024

Schulfest und Projektwoche zu "Nachhaltigkeit und Müll"

Nachhaltigkeit im Rampenlicht: Schulfest in Höhenrain begeistert Kinder und Gemeinde Am 3.…
Montag, 06.Mai 2024

Soziales Netzwerktreffen in Feldkirchen-Westerham

Soziales Netzwerktreffen in Feldkirchen-Westerham Am 17. April hatte Janine Karkosch von der…
Freitag, 03.Mai 2024

Wechsel im Gemeinderat - Martin Eham folgt auf Martina Weber

Martin Eham folgt auf Martina Weber – Wechsel im Gemeinderat in Feldkirchen-Westerham…
Montag, 29.April 2024

Barrierefreier Zugang zur Faganahalle

Barrierefreier Zugang zur Faganahalle in Vagen Ein wichtiger Schritt hin zu mehr…
Montag, 22.April 2024

Europawahl am 09.06.2024

Europawahl am Sonntag, 09.06.2024 Am 09.06.2024 findet die Wahl zum Europäischen Parlament…
Montag, 22.April 2024

Straßensanierung Schulstraße ab 22.04.2024

Straßensanierung der Schulstraße von Jahnstraße bis Zugspitzstraße Die Schulstraße, ein bedeutender Verkehrsweg…
Freitag, 19.April 2024

Präsentation zur Informationsveranstaltung - Wohnquartier für Geflüchtete 19.04.2024

Präsentation zur Informationsveranstaltung - Wohnquartier für Geflüchtete im Gewerbegebiet Westerham am 19.04.2024…
Mittwoch, 17.April 2024

Spatenstich für Neugestaltung der Ortsmitte

Spatenstich für Neugestaltung der Ortsmitte in Feldkirchen Ein wichtiger Meilenstein für die…

Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Ollinger Str. 10 | 83620 Feldkirchen-Westerham
Telefon: 08063 / 9703-0 | Fax: 08063 / 9703-198 | E-Mail schreiben
Hilfe | Impressum | Datenschutzerklärung | Karriere

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.